Bestrafung durch Spanking

Wer ungehorsam war muß bestraft werden und was gibt es da besseres als Spanking zur körperlichen Züchtigung eines Sklaven zu benutzen. Hier geht es aber nicht einfach um eine Tracht Prügel! Professionelles Spanking muss gekonnt sein! Da schlägt die flache Hand, die Peitsche oder ein Paddle rhytmisch auf die runden Arschbacken und hinterlässt einen roten Abdruck auf der zarten Haut. Dabei vibriert die Möse oder der Schwanz und die devoten Sklavinnen genießen jeden Hieb! Die Domina oder der Meister ziehen dem Ungehorsamen den Hosenboden stramm. Harte Züchtigung ist angesagt denn blanke Ärsche werden hier verprügelt oder wie man auch sagen kann der Hintern wird den Jungen und Mädchen versohlt. Hier kann man rot und blau geschlagene Arschbacken sehen und dominante Menschen denen Spanking ein außerordentliches Vergnügen bereitet. Sklavenschüler sind dankbar das sie auf die Art mitgeteilt bekommen das sie ihrem Besitzer nicht gefallen haben. Das heiß für sie ab jetzt müßen sie bessere Diener werden und sich ausschließlich um die Bedürfnisse ihrer Herrschaft zu bemühen. Spanking Fetisch in den Cams zeigen wie Rohrstöcke das tanzen lernen auf Hinterteilen. Auch diese Schlaginstrumente kommen zum Einsatz wie Birkenruten die schön biegsam sind, Teppichklopfer mit denen man die Pobacken gleichmäßig trifft.